Nachholspiel der 1.Herren endet 3:3 (2:0)

30.09.2020

/images/upload/news/ErsteHerrenweb.JPG

Erste Herren kämpft in Unterzahl herzerfrischend und bringt sich dennoch selbst um verdienten Sieg……

Im heutigen Nachholspiel, des 2. Spieltags, der KKA ging´s gegen die Landesligareserve des TSV Travemünde. Gerne hätten wir schon am Freitagabend, aufgrund von Covid 19 und unseres Hygienekonzeptes etc., gegen den TSV gespielt, aber aufgrund von Arbeit und Urlaub, bekamen die Gäste, die ihre Heimspiele auch freitags austragen, keine spielfähige Mannschaft zusammen………und stimmten einer Spielverlegung nicht zu. Somit setzte der Kreis das Spiel am heutigen Dienstag um 20 Uhr an. Beide Teams hatten ihre Auftaktpartien 0:7 verloren und ein Derby am Dienstagabend hat schon ein wenig Brisanz. Und der TSV Travemünde konnte zumindest heute eine spielfähige Mannschaft, die der vom Auftaktspiel gg. 1876 nicht so sehr ähnelte, an den Start bringen. Danke und Respekt dafür, Sarkasmus Ende !

Unsere Jungs begannen druckvoll und gingen praktisch mit dem Anstoss durch ein Tor von Torben in Führung. Wahrscheinlich musste sich die neu zusammengesetzte Truppe aus Travemünde noch finden. Leider mussten die Gastgeber, ab der 12. Minute zu Zehnt weiterspielen, weil es ein Handspiel auf der Torlinie gab. Den fälligen Elfer setzte der Gast an die Latte. Nun ging es hin und her. Man merkte nicht, dass die Heimmannschaft mit einem Mann weniger spielte. Einen Konter in der 26. Minute schloss Jonas zum verdienten 2:0 ab. Die Gäste schienen eine wenig beeindruckt und bis auf eine gute Torchance, die Basti hervorragend entschärfte, fiel den in Überzahl spielenden Gästen nicht viel ein. So wurde mit 2:0 die Seiten gewechselt. Die Landesligareserve erhöhte den Druck und die Gastgeber verteidigten gut, ließen einige Konterchancen liegen. Dann ließen, wie zu erwarten war, bei den Gastgebern die Kräfte nach und eine Unachtsamkeit brachte den Anschlusstreffer in der 73. Minute. Nun drängten die Travemünder natürlich noch intensiver, allerdings nicht planvoller. Zudem ergaben sich sehr gute Konterchancen für die 10 Grünweißen. Paddy beendete eine davon in der 83. erfolgreich. Danach folgte ein Spiel auf ein Tor, das der Gastgeber, bei denen die Kräfte und somit auch die Konzentration zunehmend schwanden. Mit dem vermeintlichen Schlusspfiff fiel der Anschlusstreffer und in der 5minütigen Nachspielzeit (wofür?) gelang den Gästen nach einem Freistoß (wofür?) noch der Ausgleich.  Fast wäre noch in der letzten Szene des Spiels der unverdiente Siegtreffer für die Gäste gefallen, aber Alu war mit den Grünweißen.

Alles in allem ein Derby, wie es spannender nicht hätte sein können. Ein Unentschieden, dass sich nach dem Schlusspfiff zunächst anfühlte, wie eine Niederlage. Aber ein Spiel und eine Mannschaftsleistung, die Mut und Vorfreude auf mehr macht!

 

Weiter so Jungs!

Mit sportlichem Gruß,

Thomas

100 Jahre TSV

Spenden und Sponsoring

kommende Termine

Links